Start Messegelände Innsbruck

Am Samstag 17.11.2012 um 14:00 Uhr hatten wir das Glück mit dem Schöffel Ballon während der Alpinmesse direkt aus der Messe Innsbruck zu starten.

Eine traumhafte Fahrt über den Dächern von Innsbruck

Das „Who ist Who“ der Freeride-Szene trifft sich Mitte November in Innsbruck. Interessierte kommen in direkten Kontakt mit Pros, Filmemachern und Herstellern.  Das Neueste auf dem Markt gibts auf der Alpin Messe Innsbruck. Erstmals mit Kombiticket EOFT!

Mit allen Topmarken der über 140 Aussteller aus der Welt des Bergsports, den besten Alpinisten der Welt, spannenden Wettkämpfen und intensiven Workshops verwandelt sich die Messe Innsbruck zum neunten Mal zum Treffpunkt aller Bergsportbegeisterten.

Freeride-Village – Messe Innsbruck

Auf über 600 Quadratmetern geht es nur ums Freeriden. Das Village stellt sich als offene Plattform zum Thema Freeriden und als Schmelztiegel der Szene dar. Neuheiten auf dem Sektor wie Freeride Ski, Freerideschuhe mit Gehfunktion oder gar Airbag-Revolutionen lassen die Freerideherzen höher schlagen. So kann man sich z.B. bei Vorträgen wie „So you want to be a sponsored freerider“ Tipps von Experten holen oder in der Lounge mit Special Guests und Freeride World Tour Teilnehmer Stefan Häusl oder Fabian Lentsch ins Gespräch kommen. Und ganz nebenbei sieht man sich die neuesten Freeridefilme an – im Village ist alles möglich.

Boulder-Elite hautnah 

Zum zweiten Mal messen sich beim BlocALpin die Stars der Szene und versprechen vor allem beim Finale am Samstag Spannung pur. Mitten auf der Messe ist die Boulderwand aufgebaut, an der alle Asse der heimischen Kletterelite dabei sind. Auch internationale Größen, wie Adam Ondra, haben hier schon ihr Können bewiesen.

Legenden des Bergsports 

Über Innsbruck Ballonfahren - ein Traum
Über Innsbruck Ballonfahren – ein Traum

Jährlich gastieren internationale Bersportlegenden auf der alpinmesse. Im heurigen Jahr spricht unter anderen Simone Moro, einziger Extrembergsteiger, der beinahe alle Achttausender im Winter erstbegangen ist, wie sehr sich das Himalaya Bergsteigen geändert hat. Als Rettungsflieger am Himalaya kennt er die Situation wie kaum ein anderer. Es hält ihn aber nicht davon ab, immer neue Träume zu hegen.

Auch der Tiroler Top-Kletterer Guido Unterwurzacher gewährt auf der alpinmesse Einblicke in seine wilde Kletterzeit mit den Huber Buam oder anderen. Guido erzählt von seinen ersten Abenteuern in seiner Heimat am Wilden Kaiser bis zum Werdegang zu einem der wohl vielseitigsten Alpinisten Österreichs.

Kostenlose Workshops 

Eindeutig soll auch der Nutzen für alle BesucherInnen sein.  Kostenlose Alpin-Workshops, garantieren dies: Erste Hilfe am Berg, GPS-Ortung, Tourenplanung, Selbstmarketing für alpine ExpertInnen – insgesamt 60 Workshops bieten für alle wichtige Neuheiten und den Rahmen, etwas zu üben, das dann in der akuten Situation Leben retten kann. Erstmals können auch Jugendliche von 12 bis 16 Jahren in eigens konzipierten LVS-Trainings Geräte testen und ihre Suchroutinen optimieren.

Autor: Andy Nairz

„Ballonfahren ist für mich nicht nur ein Beruf, sondern es ist eine Passion und Lebensweise. Ich kann bereits auf 10 Jahre im Heißluftballonsport zurückblicken. Mit dem Kauf der Firma möchte ich zahlreiche unvergessliche Erlebnisse, die mich im wahrsten Sinne des Wortes über den Alltag hinaus gehoben haben, mit Ihnen teilen.