Ballontaufe Innsbruck Marktplatz

Innsbruck steigt auf

…und kommt den Bergen noch näher! Die Stadt Innsbruck präsentierte ihren eigenen Heißluftballon im neuen Markendesign. Am Dienstag, den 21. April fand um 9.00 Uhr am Marktplatz die offizielle Ballontaufe unter Anwesenheit von Frau Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer und dem Obmann des Innsbruck Tourismus Dr. Karl Gostner statt. Den kirchlichen Segen spendete Domprobst Dr. Florian Hofer.

Der Innsbruck-Ballon soll zukünftig medienwirksam in Szene gesetzt werden. Seine erste Bewährungsprobe erfährt der Ballon am Donnerstag, den 30. April 2015 auf der Seegrube im Rahmen eines int. Journalistentreffens. Zukünftig wird der Ballon hoffentlich häufig über der Stadt Innsbruck zu sehen sein.

Übrigens: Wer möchte, kann den Ballon im Look der Landeshauptstadt auch mieten: www.alpineballooning.at

Geben Sie diesem Abenteuer keinen Korb und starten Sie mit Blick auf das Gipfelpanorama der Alpen im Süden gen Himmel. Sobald Sie etwas Höhe gewonnen haben, kontrollieren Sie, ob sich der Inn von oben wirklich wie angenommen durchs Inntal schlängelt. Ballonfahren ist pure Magie: meditativ, erfrischend und einfach erhebend! Überfahren Sie Wälder und Felder, Flüsse und Seen und geniessen Sie die beruhigende Stille, die nur vom gelegentlichen Fauchen des Brenners unterbrochen wird. Steigen Sie in den Korb und dann hinauf in den Himmel.

Sie blicken weit in die Ferne, erkennen verschneite Berge, zugefrorene Bäche und Schluchten und freuen sich, dass sie im Heissluftballon über den Alpen schweben.
Ihre Ballonfahrt dauert ca. 1 – 1,5 h und endet mit einer zünftigen Ballontaufe. Gefahren wird natürlich nur bei schönem Wetter – kein Schneefall oder Regen kein Nebel und nicht zuviel Wind. Insgesamt sind Sie ca. 4 bis 5 Stunden unterwegs. Ziehen Sie sich warm an und cremen Sie sich ein. Dann wird Ihre Ballonfahrt auch zum vollen Erfolg!