Ballonfahrt im Tannheimer Tal

Ballonfahrt im Tannheimer Tal – Irgendwo hinter dem Fernpass

Wir sind unterwegs nach Tannheim. „Wo liegt das denn überhaupt?“, werden sich einige Fragen. Tannheim liegt ca. 2 Stunden mit dem Auto von Innsbruck entfernt. Im Außerfern. Zwischen dem Lechtal im Süden und dem Allgäu im Nordosten.  Man hat das Gefühl, dass hier nichts ist, was von Natur aus nicht hierher gehört. Ein Schneeparadies.

Wir wohnen im Hotel Drei Tannen. Absolut zu empfehlen! Tolles Frühstück, schöne Zimmer. Besonders erwähnt werden muss das Personal. Immer gut gelaunt, herzlich und stets hilfsbereit. Von hier aus werden wir die nächsten Tage das „Schönste Hochtal Europas“ im Ballon erobern.

Prägende Erlebnisse bei einer Ballonfahrt im Tannheimer Tal

Die Sonne ist längst aufgegangen im Tal. Trotzdem sitzen wir noch gemütlich beim Frühstück. Wir müssen noch etwas warten, denn im Allgäu löst sich erst langsam der Nebel. Gegen 10 Uhr beginnen wir schließlich mit den Vorbereitungen. Ebenfalls am Startplatz – 20 weitere Ballone. Entsprechend eindrucksvoll sind unsere Eindrücke schon am Beginn. 

Zuerst versuchen wir im Tal etwas Fahrt aufzunehmen, was uns aber nicht gelingt. Wir steigen dementsprechend schnell auf und werden belohnt. Unser Ausblick ist atemberaubend. Unter uns die tief verschneiten Berge der Lechtaler Alpen. Blicken wir ins Allgäu sehen wir die Landschaft von Nebel bedeckt. 

Während wir das Oberjoch überqueren, wird der Blick auf Sonthofen frei. Inzwischen, kurzzeitig auf 3600m Höhe angelangt, beginnen wir mit unserem Abstieg. Wir verabschieden aus der Tiroler Winterlandschaft und wechseln zu grünen Wiesen im Allgäu. Unser Fazit am Ende: Eine Ballonfahrt im Tannheimer Tal ist immer wieder ein Erlebnis und eine Reise wert.

Hast du Fragen? Gerne kannst du uns kontaktieren! Bilder sagen mehr als tausend Worte! Kurzum lasse die Bilder für sich sprechen. Zum Beispiel mit unseren Fotoalben auf flickr oder auf instagram!