alpineballooning – ein perfekter Tag

Der Himmel über dem Ötztal erwacht zum Leben und über den Köpfen der HiTech- Luftritter fauchen bis zu 8 Meter hohe Flammen aus dem Brenner und füllen die Hülle mit heißer Luft. Es ist keine alltägliche Ballonfahrt, heute geht es hoch hinaus über die Berge Tirols – zum Wettkampf der 2. Internationalen Auguste Piccard Trophy. Gestartet wird in Obergurgl, mit bis zu 6 Metern pro Sekunde schwebt der Ballon dem Himmel entgegen, ein tiefes Gefühl der Freiheit und Anmut kehrt ein.

Auf 4000 m – 6000 m geht es mit alpineballooning bis zu 100 km/h Richtung Westen über den Alpenhauptkamm hinweg.
Landung nach 06:30 h und 430 km in der Nähe von Dijon – Frankreich.

Ein Zitat des deutschen Alpinisten Reinhard Karl spricht Bände:

 „Wer höher steigt, wird weiter sehen“

 Aber auch Fahrten inneralpin, mit Starts rund um Innsbruck und ganz Tirol, erfreuen sich großer Beliebtheit. So kommt es nicht selten vor das man in den frühen Morgenstunden einen Blick auf einen Heißluftballon von alpineballoonng hoch oben am Himmel erhaschen kann.

Für unsere Gäste ist es immer wieder ein atemberaubendes Erlebnis, nicht nur das Sie einen Logenplatz am Himmel über 3000 m, eine traumhafte Aussicht mit 360° Panoramablick über die glitzernden Berggipfel mit einer gigantischen Weitsicht genießen, und mit über 40 km/h vor dem Wind dahingleiten können, nein – trotz alldem – im Weidenkorb bläst kein Lüftchen.

„Die Stille ist überwältigend.“

 In der Ferne, man spürt die Freiheit wie ein Vogel mit ausgebreiteten Flügeln im Wind zu schweben, erheben sich majestätisch die Alpen und werden mit zunehmender Höhe immer kleiner, im Osten der Wilde Kaiser, im Norden die unendliche Weite, im Süden funkeln die Dolomiten und im Westen die Ötztaler Alpen mit dem höchsten Berg Tirols, der Wildspitze. Ein Blick in die Tiefe – unter uns schlängelt sich der smaragdgrüne Inn durchs Tal und verschwindet im Sonnenlicht.

„Einsteigen – Abheben – Genießen“

Kurz vor der Landung blickt man nochmal voller Wehmut auf ein tolles und unvergessliches Abenteuer in den Tiroler Bergen zurück.

„Glück ab – gut Land!“

Wir freuen uns auf euch!